Luftstromsensoren

Home » Sensoren » Luftstromsensoren

Honeywell bietet für die Messung von gasförmigen Medien ein breites Spektrum an kosteneffizienten, zuverlässigen Luftstromsensoren. Mit einer großen Bandbreite an Anschlussvarianten, Ausgängen, Genauigkeitsklassen und Druckbereichen steht für jede Anwendung eine geeignete Sensor-Serie zur Verfügung.

Zur schnellen Orientierung hier ein Übersicht der am häufigsten eingesetzen Luftstromsensoren.
Ein Klick auf die Grafik öffnet das Datenblatt.

 

2016-11-24_09h37_51 2016-11-24_09h43_51 2016-11-24_09h42_57



Luftstromsensoren der Serie HAF Zephyr digital und analog

  • Signalaufbereitung: verstärkt und kompensiert
  • Druckbereich:  0 – 750 SCCM
  • Fehlerband:  +-0,25 FSS
  • Ausgang:  analog / digital
  • Medien:  non-corrosive dry gases
  • Betriebstemperatur:  -20 – 70 °C

Vorteile

  • kleinster Gesamtfehler (TEB) im Wettbewerbsvergleich ermöglicht höchste Messgenauigkeit.
  • Schnelle Reaktionszeit erlaubt die Anwendung in kritischen medizinischen und industriellen Anwendungen.
  • Hohe Stabilität reduziert mögliche Fehler durch thermische Effekte und Null-Verschiebung ermöglicht lange
    Betriebsintervalle ohne Systemkalibrierung.
  • Hohe Empfindlichkeit bei sehr niedrigen Durchflussvolumina.
  • 12-bit Auflösung der Messwerte
  • Standard Durchflussströme von 10 SLPM bis 300 SLPM oder benutzerdefiniert Durchflussbereiche.
  • Sehr lineares Ausgangssignal reduziert die Kosten für Design und Herstellung.
  • Breite Versorgungsspannung bietet dem Entwickler mehr Flexibilität im Systemdesign.
  • ASIC-basiertes I2C digital Ausgang vereinfacht die Integration in Mikroprozessoren oder Mikrocontroller.
  • RoHS-konform Materialien entsprechen der Richtlinie 2002/95 / EG.
  • Typische Einsatzmöglichkeiten:
    Medizin Ausrüstung wie Anästhesie, Ventilatoren, Ventrikelunterstützung Geräte (Herzpumpen), Spirometer, Laparoskopie,
    sowie industrielle Analytische Instrumentierung (Spektrometrie, Chromatographie) Luft-Kraftstoff-Verhältnis, Kraftstoff Zellen, Dunstabzugshauben, Gaslecksuche, Prozesskontrollgasüberwachung und Überwachung der Vakuumpumpe.

 



Luftstromsensoren der Serie AWM 1000

  • Signalaufbereitung: unverstärkt und kompensiert
  • Druckbereich:  1000 bis -600 SCCM bei +-10 mbar
  • Ausgang:  analog
  • Medien:  non-corrosive dry gases
  • Betriebstemperatur:  -25 – 85 °C

Vorteile:

  • Besonders kosteneffiziente Mikrobrücken-Technologie.
  • Differential Verstärkerschaltung ermöglicht Off-Set-Spannung. 
  • Typische Anwendungen:
    Prozesskontrolle, Atemschutzmasken, Ventilatoren, Sauerstoffkonzentratoren und Lecksuchgeräte.



Luftstromsensoren der Serie AWM 2000

  • Signalaufbereitung: unverstärkt und kompensiert
  • Druckbereich:  +-30 bis +-1000 SCCM bei +-10 mbar
  • Ausgang:  analog
  • Medien:  non-corrosive dry gases
  • Betriebstemperatur:  -25 – 85 °C

Vorteile:

  • Kostengünstige Mikrobrücke
  • Differential Verstärkerschaltung ermöglicht Off-Set-Spannung. 
  • Typische Anwendungen:
    Prozesskontrolle, Atemschutzmasken, Ventilatoren, Sauerstoffkonzentratoren und Lecksuchgeräte.

 



Luftstromsensoren der Serie AWM 3000

  • Signalaufbereitung: verstärkt
  • Druckbereich:  +-30 bis +-1000 SCCM bei 0 – 1,25  mbar
  • Ausgang:  analog
  • Medien:  non-corrosive dry gases
  • Betriebstemperatur:  -25 – 85 °C

Vorteile:

  • Verbesserte Signalaufbereitung mit hoher Verstärkung.
  • Aktiv Lasertrimmung verbessert die Austauschbarkeit.
  • Heizung für optimierte Genauigkeit.
  • Typische Anwendungen:
    HVAC-Dämpfer Kontrolle, Prozesskontrolle, Atemschutzgeräte, Leckage Gaszähler und Chromatographie.



Luftstromsensoren der Serie AWM 5000

  • Signalaufbereitung: verstärkt
  • Druckbereich: 0 SLPM to 20.0 SLPM
  • Ausgang:  analog
  • Medien:  non-corrosive dry gases
  • Betriebstemperatur:  -20 – 70 °C

Vorteile:

  • Temperaturkompensation plus getrennte Gaskalibrierung.
  • Kalibriertypen (Stickstoff, Kohlenstoff Dioxid, Distickstoffoxid oder Argon).
  • Microbridge – Chip in direkter Berührung reduziert Fehler aufgrund möglicher Bypasskanalverstopfung.
  • Aktiv Lasertrimmung verbessert die Austauschbarkeit.
  • Verbesserte Genauigkeit über die gesamte Lebensdauer verringert die Notwendigkeit für Rekalibrierungen.
  • Snap-in AMP-kompatibeler Steckverbinder bietet eine sichere Verbindung.
  • Typische Anwendungen: In-line-Durchfluss Messpotentialanwendungen einschließlich HLK-Dämpfer-Steuerung,
    Sauerstoff Konzentratoren, Lecksuchgeräte, Gasdosierung und Chromatographie



Luftstromsensoren der Serie AWM 700

  • Signalaufbereitung: verstärkt
  • Druckbereich: 300 SLPM
  • Ausgang:  analog
  • Medien:  non-corrosive dry gases
  • Betriebstemperatur:  -25 – 85 °C

Vorteile:

  • Speziell Entworfenes Bypass-Strömungsgehäuse mit Inline Durchflussmessung.
  • Anbieten Verbesserte Zuverlässigkeit, Genauigkeit und besonders stabiler Betrieb.
  • Niedriger Energieverbrauch, somit für für tragbare Geräte und batteriebetriebene Anwendungen bestens geeignet.
  • Verbesserte Genauigkeit über die gesamte Lebensdauer verringert die Notwendigkeit für Rekalibrierungen.
  • Snap-in AMP-kompatibeler Steckverbinder bietet eine sichere Verbindung.
  • Typische Anwendungen: medizinischen Belüftung Ausrüstung und medizinische und analytische Instrumentierung



Luftstromsensoren der Serie AWM 40000

  • Signalaufbereitung: unverstärkt (kompensiert) / oder verstärkt
  • Druckbereich: ±25.0 SCCM / 1.0 SLPM, 6.0 SLPM
  • Ausgang:  analog
  • Medien:  non-corrosive dry gases
  • Betriebstemperatur:  -40 – 125 °C

Vorteile:

  • Empfindlich gegen niedrige Strömungen
  • Anpassungsfähig für höhere Ströme
  • Energieeffizient – bestens für tragbare Geräte und batteriebetrieben Anwendungen geeignet
  • Laserbeschnittter Dickfilm und Dünnfilm-Widerstände ermöglichen eine schnelle Austauschbarkeit
  • Typische Anwendungen:
    Prozess Kontrolle, Atemschutzmasken, Ventilatoren, Sauerstoff Konzentratoren, Gasdosierung und Chromatographie. 


Luftstromsensoren der Serie AWM 90000

  • Signalaufbereitung: unkompensiert
  • Druckbereich: ±200 SCCM / ±5.0 mbar
  • Ausgang:  analog
  • Medien:  non-corrosive dry gases
  • Betriebstemperatur:  -25 bis 85 °C

Vorteile:

  • Bewährte Wärmebrücke Technologie.
  • Zwei Ausführungen erhältlich, Masse Durchfluss und Differenzdruck.
  • Sehr energieeffizient, daher für tragbare Geräte und batteriebetrieben Anwendungen bestens geeignet.
  • Typische Anwendungen:
    HVAC-Dämpfer Steuerung, Prozesssteuerung, Atemschutzmasken, Ventilatoren, Sauerstoffkonzentratoren,
    Gaszähler und Chromatographie. 


Mehr Informationen erforderlich?

Gerne unterstützen wir Sie bei der Wahl des am besten geeigneten Sensors
für Ihre Anwendung. Sie erreichen uns per Kontaktformular, email oder Telefon!

Einfach locker in Kontakt bleiben
und nie mehr interessante Neuigkeiten und Angebote verpassen?
Hier zum INSED Newsletter anmelden.

E-Mail*
Vorname
Nachname